Was ist Shiatsu

Shiatsu – wörtlich ‚Fingerdruck‘ – basiert auf der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Ziel ist es, Blockaden im Energiesystem zu lösen und so den Energiefluss (Chi) im Körper zu regulieren. Ein freier Fluss des Chi ist Voraussetzung für Wohlbefinden, Selbstheilungskraft und Ausgeglichenheit. Disharmonien oder Blockaden im Energiesystem können unter anderem zu Müdigkeit, Verspannungen, Rückenschmerzen, Erschöpfung, Nervosität, Angstzuständen und organischen Erkrankungen führen.


Siehe auch weiter unten – Grundlagen des Shiatsu

Yoga at Home

Die Behandlung

Meridiane (Energiebahnen) und Tsubos (Akupunkturpunkte) werden mit Daumen, Handballen, Ellbogen oder Knie behandelt. Ergänzt wird die Behandlung durch Dehnungen, Rotationen (Gelenk-Moblisationen) sowie sanftes Schaukeln. Eine Shiatsu-Behandlung wird von den meisten Patienten als sehr angenehm und tief entspannend erlebt.

Ergänzend kommen Schröpfmassage, Gua-Sha (Schabe-Technik), Moxa (Wärmebehandlung mit Kräutern) sowie Faszientechniken zur Anwendung, wodurch Schmerzen gelindert, der Stoffwechsel angeregt, Schadstoffe ausgeleitet und Selbstheilungskräfte aktiviert werden können.


Vorschläge für Selbstbehandlung wie Körperübungen, Faszien-Rollübungen oder Ernährungs-Tips runden die Therapie ab.

Iyengar Yoga

Shiatsu auf der Liege

Die klassische Shiatsu-Behandlung findet auf einer Matte am Boden statt. Ich behandle auf einer Therapieliege, was von meinen Klienten als besonders komfortabel wahrgenommen wird. Besonders Menschen mit Bewegungsproblemen schätzen den leichteren Zugang zur Liege, individuell anpassbare Kopf- und Armstützen stellen eine Entlastung für Klienten mit Nacken- oder Schulterproblemen dar.

Für wen ist Shiatsu geeignet

Shiatsu kann sowohl präventiv - zur Entspannung oder Erholung - angewandt werden, als auch bei akuten und chronischen Leiden wie:

  • Stressbedingten Verspannungen

  • Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus

  • Störungen im Bewegungsapparat (zB Rücken, Schulter-/Nackenbereich, Hüfte, Knie)

  • Erschöpfung, Burnout, depressive Verstimmungen, Panikattacken

  • Schlafstörungen, Stresserkrankungen

  • Immunschwäche

  • Atemwegserkrankungen

  • Verdauungsprobleme

  • Menstruations- und Wechselbeschwerden

  • Schwangerschaftsbegleitung

  • Kinderwunsch

  • Unterstützung in schwierigen Lebensphasen

  • Regeneration nach sportlichen Herausforderungen

  • Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen

Im Rahmen meiner Shiatsu-Praxis biete ich noch folgende andere Leistungen an:

Meditation Class

Laser-Akupunktur

Bei der Laser-Akupunktur werden Akupunturpunkte statt mit Nadeln mit einem medizinischen Soft-Laser stimuliert. Der Laser hat auch eine lokale entzündungshemmende Wirkung.


Laser-Therapie ist völlig schmerzfrei, daher ist sie auch für Kinder oder sehr schmerzempfindliche Personen geeignet.

Pilates Stretches

Faszien-Therapie

Faszien machen den größten Teil unseres Bindegewebes aus und durchziehen unseren ganzen Körper. Sie dienen unserer Aufrichtung und Körperspannung und sorgen dafür, dass alles im Körper an seinem Platz bleibt. Man kann es sich in etwa wie bei einer Mandarine vorstellen: die Faszien sind dabei die Haut, die das Fruchtfleisch (unsere Muskulatur) zusammenhält. Zu den Faszien gehören auch noch alle Bänder, Sehnen, Gelenks- & Organkapseln.

Mehr dazu …

Yoga Class

Schröpfen

Schröpfen ist ein uraltes Therapieverfahren, das auch in der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) Verwendung findet; es zählt zu den ausleitenden Verfahren, deren Ziel es ist, schädliche Stoffe aus dem Körper zu entfernen. 

Beim Schröpfen werden unter Vakuum stehende Schröpfgläser auf die Haut - meist auf dem Rücken - aufgesetzt.

Mehr dazu …

Meditation Class

Schaben (Gua-Sha)

Gua bedeutet ‚schaben‘, Sha‘ ist ein ‚rötlicher Hautausschlag‘. Gua-Sha ist eine Technik aus der TCM, bei der die Haut am betroffenen Körperareal entlang der Meridiane bzw. der Muskeln mithilfe eines Schabers behandelt wird. Dabei zeigen sich Blockaden im Gewebe anhand von erhabenen rötlichen Hautveränderungen, die nach wenigen Tagen wieder verschwinden. Gestaute Energie kommt wieder ins Fließen.

Mehr dazu …

Pilates Stretches

Moxa-Therapie

Die Moxa-Therapie ist ein uraltes Heilverfahren aus der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin). Beim Moxen werden spezielle Punkte, meist Akupunktur-Punkte durch das Verglimmen von getrockneten Beifuß-Fasern erwärmt. Dadurch nimmt man Einfluss auf den Chi-Fluss, die Selbstheilungskräfte des Körpers werden angeregt, der Stoffwechsel im Gewebe wird aktiviert und die inneren Organe angeregt. Moxa wirkt auch regulierend auf das vegetative Nervensystem und kann Stress-Erscheinungen vermindern.