tibetan-prayer-flags-1384193_1920_edited.jpg

Yoga hilft uns, 
uns zu erden, 
wahrzunehmen
und anzunehmen.

 

Über mich

Mag. Elisabeth Prückl

Dipl. Hara-Shiatsu-Praktikerin

Dipl. Yogalehrerin

Dipl. Yoga-Therapeutin

Werdegang

Nach einem Studium der Betriebswirtschaftslehre war ich in der Wirtschaft tätig, im Verkauf bzw. als Country-Managerin und Geschäftsführerin. Ich bin seit über 30 Jahren verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und ein Enkelkind.

f79b4aab-7c5b-4238-b9ec-261a40e1191c_edited.jpg
 

Yoga

Bereits 1992 fand ich zum Yoga, das mich von der ersten Stunde an begeisterte und seitdem nicht mehr losließ. 1994 absolvierte ich meine erste Yoga-Lehrer-Ausbildung bei Sivananda in Val Morin, Kanada. Es folgten zahlreiche Weiterbildungen, u.a. in Flow-Yoga, Spiraldynamik und Yin-Yoga.


2014 schloss ich eine zweijährige Yoga-Therapie-Ausbildung bei Remo Rittiner ab. Im Zuge dieser Ausbildung beschäftigte ich mich auch viel mit Faszien, was mir nun ermöglicht, meinen KIienten individuelle Inputs zur Selbsthilfe bei Problemen mit dem Bewegungsapparat zu geben.


Auf der Suche nach innerer Ruhe und Gelassenheit begann ich mich vermehrt mit buddhistischer Philosophie und Meditation zu beschäftigen. 2017 schloss ich eine Ausbildung zur Meditationstrainerin ab, seit 2019 bin ich zertifizierte Achtsamkeits-Yoga-Lehrerin.


2020 absolvierte ich eine Ausbildung zur Senioren-Yoga-Lehrerin.

 

Shiatsu

2006 schloss ich eine dreijährige Hara-Shiatsu-Ausbildung bei Thomas Nelissen ab, bei der ich das Konzept der TCM (traditionelle chinesische Medizin) mit seinem Meridiansystem kennen lernte. Ich begriff, dass jedes Organ auch energetische Aspekte hat, die uns körperlich, emotional und mental beeinflussen. Darauf können wir mit Massage, Akupressur, Körperübungen und Ernährung Einfluss nehmen.

Meine Shiatsu-Behandlungen finden seit einigen Jahren auf einer Therapieliege statt, eine Shiatsu-Form, die von meinen Klienten als besonders angenehm und komfortabel empfunden wird.

 
stones-983992_1920.jpg

Meine tiefsten Überzeugungen

  • Wir sind alle miteinander verbunden

  • Ich sehe es als mein Dharma (meine Aufgabe), meine Fähigkeiten und Talente zum Wohle aller Wesen einzusetzen

  • Alles hat einen Sinn, auch wenn wir diesen nicht erkennen

  • Ich bin aus ganzem Herzen dankbar für alles was ist

  • Der göttliche Funke ist in jedem von uns